Familienkarte

Mehrkindfamilienkarte Thüringen

Warum eine Mehrkindfamilienkarte für Thüringen?

In Thüringen ansässige Familien oder Elternteile mit mehr als zwei Kindern stehen oft vor dem Problem, dass sog. Familienkarten öffentlicher Freizeit- oder Kultureinrichtungen einen Teil der Familien nicht im Blick haben: die fast 10% der Kinderreichen.

Sie müssen zur Familienkarte weitere Kindertickets zukaufen und stehen so überdurchschnittlich oft vor dem Problem: geht das noch, oder schon nicht mehr?

So werden die Kinderreichen - je mehr umso mehr - unsichtbar im öffentlichen Raum und können an vielen Aktivitäten nicht teilhaben.

Der Verband kinderreicher Familien in Thüringen greift diese Situation auf und initiiert eine „Mehrkindfamilienkarte“, die die Zugehörigkeit aller minderjährigen Kinder zu dieser Familie bestätigt. So wird das Argument einiger Veranstalter, man wisse ja nicht, ob das wirklich alles Kinder derselben Familie sind, entkräftet.

Eine Familienkarte für alle Kinder!

Der Verband wirbt thüringenweit dafür, beschränkte Familienkarten (1-2 Kinder) für die gesamte Familie, vor allem kinderreicher Familien, zu öffnen. Wo Familienkarte draufsteht, soll auch die ganze Familie reinkommen.

Dafür werden kommunale Vertreter, Interessenverbände, Ausflugsziele, etc. kontaktiert und vom langfristigen Gewinn überzeugt: wer großzügig behandelt wird, spricht darüber, bringt neue Besucher und mehrt das Ansehen (und sogar den Umsatz) des Unternehmens.

Das ist echte und wirksame Familienfreundlichkeit.

Copyright 2019 Verband kinderreicher Familien Thüringen e.V.